Inhalt anspringen
Rhein-Sieg-Kreis

Laufen im Sommer – Kreissportamt gibt Tipps

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Sport an der frischen Luft macht doppelt Spaß – doch ab gewissen Temperaturen sollte man sein Training anpassen. Das Kreissportamt gibt Tipps, wie Sie auch bei sommerlichem Wetter ohne Bedenken die Laufschuhe schnüren können:

  • Passen Sie Laufstrecke und Trainingstempo den gestiegenen Temperaturen an! Schon ab 20 Grad sollten Sie weniger und langsamer laufen. Orientieren Sie sich beim Training an Ihrer Herzfrequenz.
  • Laufen Sie morgens oder abends. Dann sind nicht nur die Temperaturen, sondern auch UV- und Ozonbelastung geringer.
  • Bevorzugen Sie schattige „Touren“ – Waldwege sind für das Sommertraining ideal.
  • Sorgen Sie für ausreichende Flüssigkeitszufuhr! Bedingt durch die hohen Temperaturen verliert der Körper viel Wasser, denn er muss deutlich mehr Schweiß absondern, um sich selbst abzukühlen. Auch viele Mineralstoffe gehen auf diese Weise verloren. Ihr Sportgetränk – ideal sind Mineralwasser, Saftschorlen oder ungesüßte Tees – sollte daher reich an Natrium und Magnesium sein. 
  • Tragen Sie Funktionsbekleidung – die ist leicht und luftig, trocknet schnell und transportiert den Schweiß optimal vom Körper weg.
  • Bei jedem Wetter sollten Läuferinnen und Läufer auf qualitativ hochwertiges Schuhwerk achten, denn sie sind beim Laufen das wichtigste Zubehör.

Nähere Informationen erhalten Sie beim Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241/13-2784 oder beim KreisSportBund Rhein-Sieg e.V. unter der Telefonnummer 02241/69060.

13.07.2018/342

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...